Bild Logo JPEG JU Hof-Land

Junge Union Hof-Land

Dezember 2019

Kreistagswahl: Die Themen der
Jungen Union Hof-Land

Schwarzenbach an der Saale – im Beisein des Hofer Landrats Dr. Oliver Bär nominierte die Junge Union Hof-Land am vergangenen Wochenende erstmals eine eigene Liste für die Kreistagswahl 2020.

Nominierungsversammlung zur Kreistagsliste der Jungen Union Hof-Land

„Wir treten mit einer vollen Liste mit insgesamt 60 jungen, engagierten und motivierten Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises an!“ verkündete JU Kreisvorsitzender Alexander Zink stolz vor den rund 100 Anwesenden. Eine Gesetzesänderung macht es möglich, dass diesmal auch Verbände der Jungen Union eigene Listen aufstellen und den Wählern dadurch ein durchweg junges Angebot machen können. Die Vorstandschaft des JU Kreisverbandes nominierte Alexander Zink einstimmig auf den Listenplatz eins und dankte ihm für das große Engagement im Rahmen der Kandidatensuche und Listenaufstellung.

Nominierungsversammlung zur Kreistagsliste der Jungen Union Hof-Land

Dass die JU bereits in den vergangenen Jahren aktiv in die Kreispolitik eingegriffen hat, stellte Zink exemplarisch an zwei Projekten vor. Zum einen durch die Einführung des Nightliners im Landkreis Hof: Vor sechs Jahren reichte die Junge Union ein Nightliner-Konzept bei Landrat Dr. Oliver Bär ein. Seither organisiert der stellvertretende JU Kreisvorsitzende Maximilian Stöckl (Listenplatz 3) nahezu wöchentlich Buslinien, um den Jugendlichen im Landkreis ein sicheres Verkehrsangebot im Nachtleben zur Verfügung zu stellen. „Ich bekomme sehr oft positive Rückmeldungen von Eltern, wie euer Max diesen Nightliner organisiert!“ stellte Dr. Oliver Bär hierzu fest.


Ein zweites Großprojekt war die JU Unterstützung für die Initiative „Freifunk.Franken“ welche vom stellvertretenden JU Kreisvorsitzenden Mario Schuld (Listenplatz 6) maßgeblich vorangetrieben wurde. Durch Schulds persönlichen Einsatz und eine Beteiligung nahezu aller JU Ortsverbände konnte die Junge Union Hof-Land in der Region bereits über 400 WLAN-Router für kostenfreien, öffentlich zugänglichen WLAN-Zugriff installieren.

Die Themenschwerpunkte

Doch blickte Zink in seiner Rede nicht nur auf die angegangenen Projekte der Jungen Union zurück sondern gab auch einen Ausblick auf die Ziele der „JU Liste“. „Wir werden uns hauptsächlich auf die Themen Digitalisierung, Ehrenamt, Landwirtschaft und ÖPNV konzentrieren“, so Zink. „Dort liegen unsere Stärken und dort werden wir in den nächsten Monaten auch ganz konkrete Verbesserungsvorschläge vorlegen, die wir ab März 2020 angehen möchten.“ Als exemplarisches Beispiel für die Kompetenzen zur Digitalisierung nannte Zink die Mitarbeiterin des Digitalen Gründerzentrums und Platz 2 der Liste, Vanessa Wagner.

Um aufzuzeigen wie breit die Liste der Jungen Union aufgestellt ist zählte Zink exemplarisch die Berufsstände der ersten 10 Listenkandidaten auf: Polizist, Mitarbeiterin im Digitalen Gründerzentrum, Industriekaufmann, Bilanzbuchhalter, Landmaschinenmechatronikerin, Projektleiter, selbstständiger Handwerker, Landwirt, Industriekaufmann und Angestellte im öffentlichen Dienst.

„Das zeigt: Unsere Liste kommt aus der Mitte der Gesellschaft und wird mit jungen und frischen Ideen dafür sorgen, dass wir diesen Landkreis positiv weiterentwickeln“, so Zink.

Zum Abschluss der Versammlung votierten die Wahlberechtigten einstimmig dafür, Dr. Oliver Bär bei seiner erneuten Kandidatur als Landrat zu unterstützen und gemeinsam mit ihm die nächsten sechs Jahre den Landkreis aktiv mitzugestalten.

Unsere 60 Kandidaten zur Kreistagswahl

1. Alexander Zink, Münchberg

2. Vanessa Wagner, Rehau

3. Maximilian Stöckl, Bad Steben

4. Markus Jahn, Naila

5. Anna Kolbe, Regnitzlosau

6. Mario Schuld, Weißdorf

7. Hans-Christian Hölzel, Helmbrechts

8. Christian Barthold, Schwarzenbach/Saale

9. Marvin Geyer, Rehau

10. Kathrin Gerstner, Trogen/Feilitzsch

11. Cosima Rubner, Berg

12. Philipp Ehrler, Stammbach

13. Dominik Fäller, Münchberg

14. Johannes Vogel, Selbitz

15. Andreas Wolfrum, Gattendorf

16. Annika Bessert, Sparneck

17. Tobias Hohenberger, Oberkotzau

18. Sebastian Tögel, Stammbach

19. Marcel Sinnig, Münchberg

20. Jana Bußler, Konradsreuth

21. Kristina Fehn, Helmbrechts

22. Christopher Franek, Lichtenberg

23. Rick Pelz, Rehau

24. Florian Dick, Berg

25. Jens Schnabel, Trogen/Feilitzsch

26. Jenny Voecks, Münchberg

27. Nathalie Krahmer, Naila

28. Pauline Katzer, Döhlau

29. Julian Schaller, Naila

30. Fabian Dürrenfeldt, Zell

31. Lena Wagner, Naila/Bad Steben

32. Philipp Münch, Geroldsgrün

33. Moritz Kreuz, Rehau

34. Rene Löhner, Leupoldsgrün

35. Max Multerer, Berg

36. Sofia Walter, Weißdorf

37. Peter Schletter, Selbitz

38. Maximilian Ittner, Sparneck

39. Steffen Mittmann, Helmbrechts

40. Tobias Friedrich, Schwarzenbach/Wald

41. Patrick Mildner, Bad Steben

42. Patrick Färber, Selbitz

43. Christian Meister, Selbitz

44. Isabell Rank, Regnitzlosau

45. Jonas Leupold, Konradsreuth

46. Sarah Tischer-Zeitz, Rehau

47. Sebastian Schiele, Münchberg

48. Dominic Münchberger, Schwarzenbach/Saale

49. Katrin Göths, Sparneck

50. Katrin Ott, Stammbach

51. Lena Zischka, Rehau

52. Jessica Rüger, Bad Steben

53. Lucas Höra, Münchberg

54. Johannes Franz, Issigau

55. Dino Ott, Zell

56. Matthias Knappe, Leupoldsgrün

57. Jörg Fäller, Münchberg

58. David Drechsel, Naila

59. Jonas Reihl, Münchberg

60. Sven Friedrich, Rehau

#HoferLandUltras

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Unser Bild eignet sich perfekt als Facebook-Titelbild.

Kategorien: Allgemein